UNGARISCHE WEINE

Der Weinbau in Ungarn schöpft aus einer reichen Vergangenheit. Der umtriebige römische Kaiser Probus zeichnete sich verantwortlich für die Erlaubnis, Rebflächen zu besitzen und Wein zu keltern. Mit den örtlichen Vertretern des Christentums wurde die Liebe zum Weinanbau weitergeführt, die Ansiedlung der Donauschwaben tat dann ein Übriges. In der Nachkriegszeit bis zur Wende 1989 litt die Qualität der Weine, hergestellt in wenigen Großbetrieben, unter der zeittypischen Herangehensweise. Seit etwa 25 Jahren erlebt die Branche eine neue Blütezeit: Winzer europäischen Ranges bieten ihre Produkte an, die junge Generation wird in Geisenheim, Monpellier und anderen Zentren ausgebildet, und die Konsumenten geben sich nur mit dem Besten zufrieden...

FRANZÖSISCHE WEINE

Frankreich und der Weinbau... Châteaux, Clos, Appellationen... Epizentrum unserer Sehnsüchte. Sonderstellung der Weine in der Welt. Weinkultur auf Schritt und Tritt. Geballtes Wissen im Bereich der Weinherstellung. 
Glücklich, der in seinem Keller einige Flaschen eingelagert hat...

SCHNÄPSE

Der Obstbrand, hergestellt in Ungarn, heißt dort Palinka. Er wird nach strengen Vorschriften gebrannt, das Ergebnis lässt sich sehen: als Medikament oder Stimmungsheber, als Aufwärmer an kühlen Tagen oder Bestandteil von Cocktails, oder ganz einfach nur so...