Ungarische-Weinhandlung.de
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

1. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) enthalten die zwischen dem Kunden und uns (nachfolgend „Verkäufer“) ausschließlich geltenden Bedingungen. Die AGB gelten für alle in diesem Online-Shop abgeschlossenen Verträge zwischen Kunde und Verkäufer hinsichtlich der dort von dem Verkäufer angebotenen Waren (nachfolgend „Artikel“). Diese erkennt der Kunde mit der Bestellung an.

2. Kunden im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handel.

II. Vertragsabschluss

1. Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop weinhandlung.shop, welcher ebenfalls unter folgenden Internetadressen erreichbar ist:

o ungarische-weinhandlung.com
o ungarisches-weinangebot.de

2. Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit


ANROBO GmbH
Inhaber: Anita Gyugos, István Mátyás

Mundenheimer Str. 146
67061 Ludwigshafen am Rhein Deutschland

zustande.


1. Die im Online-Shop des Verkäufers dargestellten Artikel dienen der Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden und stellen keine verbindlichen Angebote des Verkäufers dar. Der Kunde kann aus unserem Sortiment Produkte auswählen und diese in einem so genannten Warenkorb sammeln.

2. Der Kunde kann  bestellen, indem er sich als Gast anmeldet oder sich registriert (und ab dem zweiten Kauf sich mit seinem Passwort anmeldet). Durch den Kauf als Gast oder durch den Kauf mit einer Registrierung werden unsere AGB und Widerrufsbelehrung bindend anerkannt und angenommen. Beim Kauf als Gast werden die gemachten Angaben nach Ablauf von dreißig Tagen automatisch gelöscht. Kauft der Kunde als Gast innerhalb dieser Frist von dreißig Tagen erneut, und er verwendet dabei das von uns beim ersten Kauf zugesandte Passwort, so werden seine Daten gespeichert und der Kunde gilt als registrierter Kunde. Wenn der Kunde vor Ablauf von dreißig Tagen erneut als Gast kaufen will, müssen alle Angaben nochmals gemacht werden. Der Kunde gibt sein rechtlich bindendes Angebot mittels des Warenkorbsystems ab. Der Kunde kann die von ihm gewünschten Waren in Online Shop anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Zusammenstellung der Waren zum Gesamtendpreis inklusive Mehrwertsteuer. Vor Abschluss/Versendung der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, die Bestellung auf ihre inhaltliche Richtigkeit, insbesondere auf Preis und Menge, zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Durch Anklicken des Bestellbuttons „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

3. Nach Erhalt des Antrags des Kunden versendet der Verkäufer an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungsnachricht, in der die wesentlichen Merkmale der Bestellung nebst diesen Vertragsbedingungen und anderen Pflichtinformationen nochmals aufgeführt werden.

4. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von drei Werktagen annehmen. Die Frist beginnt mit der Abgabe des Angebots durch den Kunden und endet mit Ablauf des dritten Werktags. Erfolgt die Annahme nicht innerhalb der Frist, so erlischt sein Angebot mit Ablauf der Annahmefrist. Der Verkäufer nimmt das Angebot an,
a) indem er dem Kunden eine Auftragsbestätigung per E-Mail zusendet oder
b) indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert oder
c) sofern Zahlung per Lastschrift angeboten wird, indem er den Gesamtpreis vom Bankkonto des Kunden einzieht, wobei insoweit der Zeitpunkt maßgeblich ist, zu dem das Konto des Kunden belastet wird.

5. Liegen mehrere Alternativen vor, so ist für den Vertragsschluss das jeweils frühere Ereignis maßgebend.

6. Die Abgabe von Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahre ist gesetzlich verboten. Unser Weinangebot richtet sich daher ausschließlich an Erwachsene. Die Firma ANROBO GmbH schließt Verträge über Weinlieferungen ausschließlich mit geschäftsfähigen natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, ab. Mit Ihrer Bestellung versichern Sie uns, dass; Sie bzw. der Empfänger der Ware 18 Jahre oder älter sind.

7. Informationspflichten: Der Kunde ist bei der Bestellung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich seine Daten ändern, insbesondere Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung ist er verpflichtet, sich mit diesen Daten vor der Bestellung im Shop neu zu registrieren. Unterlässt der Kunde diese Information oder gibt er von vornherein falsche Daten an, so kann die Firma ANROBO GmbH vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt wird schriftlich erklärt. Die Schriftform ist auch durch Absenden einer E-Mail gewahrt.


III. Preise und Versandbedingungen

Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf den Internetseiten dargestellt wurden. Alle vorhergehenden Preislisten verlieren hiermit Ihre Gültigkeit.Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Alle genannten Preise beziehen sich auf eine Einheit, zum Beispiel: je Flasche, je Glas, je Dose, usw. Entsprechende Inhaltsmengen entnehmen Sie dem jeweiligen Artikel. Hinzu kommen etwaige Versandkosten. Für gewerbliche Abnehmer gelten gesonderte Preise, die auf schriftliche Anfrage mitgeteilt werden.
Die Kaufpreiszahlung ist als Vorkasse per Überweisung, PayPal, Rechnung oder einer anderen im Bestellvorgang angebotenen Zahlungsweise zu leisten. Lieferung gegen Rechnung ist nur bei Stammkunden möglich. Die Rechnungen sind sofort ohne Abzüge innerhalb von 8 Tagen zahlbar. Bei Neukunden behalten wir uns die Lieferung per Vorauskasse vor. Für den Fall eines Zahlungsverzuges verpflichtet sich der Käufer alle dem Verkäufer entstehenden Kosten, die diesem für die Verfolgung seiner Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis entstehen, insbesondere Rückbuchungsgebühren und die Kosten der Einschaltung von Inkassobüros und Rechtsanwälten, sowie Verzugszinsen in der Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Diskontsatz, zu ersetzen.
Der Versand der Ware erfolgt nach Eingang Ihrer Zahlung auf unserem Konto. Der Versand erfolgt nach unserer Wahl per Postpaket, Paketdienst, oder Spedition.
Angaben zu Lieferzeiten und Informationen zu über Versandkosten finden Sie unter  http://weinhandlung.shop/lieferung.


IV. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Regelungen. Für korkkranke Weine wird in branchenüblicher Weise keine Gewähr übernommen, da Korkfehler ein unvermeidliches Risiko darstellen, für das auch die Produzenten keine Gewährleistung übernehmen. Aus diesem Grund halten auch wir uns an die internationale Gepflogenheit, Korkschmecker nicht zu ersetzen.  Im Einzelfall prüfen wir gerne Kulanzregelungen, müssen die Flaschen dazu aber selber überprüfen und bitten um zeitnahe Rücksendung an uns.
Wir behalten uns das Recht vor, dass die abgebildeten Jahrgängen nicht identisch sind mit den im Verkaufsprogramm angebotenen Jahrgängens.


V. Haftung

Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, also der Verletzung von Pflichten, welche dem Vertragspartner Rechtspositionen einräumen, die er nach dem Inhalt, Natur und Zweck des Kaufvertrages erwarten darf, und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht („Kardinalpflichten“). Diese Haftung wird auf solche typischen Schäden und/oder einen solchen typischen Schadensumfang begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbar waren. Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.
Der Käufer hat die Ware bei der Zustellung sofort auf Fehlmengen und Transportschäden, insbesondere auf Bruch, zu untersuchen und die Fehlmengen und den entstandenen Schaden auf dem Frachtbrief, gesondert nach Sorten, quittieren zu lassen, um die entsprechenden Ansprüche gegen den Spediteur geltend zu machen. Optische Mängel, insbesondere der Zustand von Kapsel und Etikett, sowie der Füllstand berechtigen den Käufer nicht zur Reklamation.


VI. Eigentumsvorbehalt

Sämtliche von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von der Firma ANROBO GmbH.
Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Ware zurückzunehmen.

VII. Abmahnung

Keine Abmahnung ohne vorherigen schriftlichen Kontakt! Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Webseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber/Innen selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.


VIII. Schlussbestimmungen

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
2. Sofern der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss ins Ausland verzieht oder der Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Geschäftssitz des Verkäufers. Dieser Gerichtsstand gilt auch gegenüber dem Kunden, der Unternehmer ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.
3. Sollte sich eine der Bestimmungen dieser AGB als unwirksam bzw. undurchführbar erweisen, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt und weiterhin wirksam.


Stand: Dezember 2016


DOWNLOAD AGB IN PDF: